Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
10.04.2017 / Feuilleton / Seite 11

Momente des Glücks

Singapur-Stories von Amanda Lee Koe: »Ministerium für öffentliche Erregung«

Frank Schäfer

Amanda Lee Koe ist eine junge, weltgewandte Autorin, die zwischen ihrer Heimatstadt Singapur und New York und zugleich auch zwischen verschiedenen Disziplinen pendelt. Sie arbeitet für ein Designstudio und als Literaturredakteurin des Esquire. Keine ganz schlechte Adresse. Entsprechend freundlich wurde ihr Debüt »Ministerium für öffentliche Erregung« aufgenommen. Diese Erzählungssammlung ist tatsächlich erstaunlich gut. Koe schreibt fast ausschließlich Liebesgeschichten, überzeugt dabei aber mit einer beachtlichen Vielfalt der Perspektiven. Es sind hier gar nicht vor allem junge Intellektuelle wie sie, denen die Autorin ihre kühle, abgeklärte, aber auch nicht unempathische Stimme leiht. Ihre Protagonisten stammen aus unterschiedlichen Milieus, sind ganz unterschiedlichen Alters, männlich und weiblich, auch ein Intersexueller ist darunter. Wie sie diesen Menschen zeichnet, ihn einerseits mythologisiert, andererseits auch verführerisch und ganz unschmuddeli...

Artikel-Länge: 3596 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €