Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
10.04.2017 / Ausland / Seite 7

»Ihr kommt nicht durch«

Polnische Antifaschisten demonstrieren gegen Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit

Reinhard Lauterbach, Poznan

Normalerweise ist die Ulica Pólwiejska in Poznan eine dem Konsum unterworfene Fußgängerzone. Doch am Samstag versammelten sich vor einem großen Einkaufszentrum gehobenen Niveaus überraschend viele Leute unter roten und schwarz-roten Fahnen. »Der Nationalismus kommt nicht durch«, hieß das Leitmotiv der Demonstration, zu der die in Poznan offenkundig mobilisierungsfähigen Anarchisten aufgerufen hatten. Gekommen waren aber auch LGBT-Aktivisten, Anhänger der Partei »Razem« und einige Dutzend Mitglieder der liberalen Bürgerbewegung KOD. Selbst Oberbürgermeister Jacek Jaskowiak ließ sich kurz sehen. Insgesamt zählte das linke Internetportal Strajk gut 1.000 überwiegend jugendliche Teilnehmer und nannte Poznan stolz die »Hochburg des organisierten antifaschistischen Widerstands«.

Schon während der Auftaktkundgebung, auf der ein junger Schwuler in bewegenden Worten von der Diskriminierung berichtete, die er schon in der Schule erfahren habe, wurde die Demonstratio...

Artikel-Länge: 3148 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €