07.04.2017 / Ausland / Seite 1

Aufregung in St. Petersburg

Neuer Bombenfund in russischer Metropole. Ermittler nehmen nach U-Bahn-Anschlag Verdächtige fest

Russische Ermittler haben drei Tage nach dem Anschlag in der St. Petersburger U-Bahn einen weiteren Sprengsatz in einer Wohnung in der Millionenstadt gefunden. Dieser ähnle der nicht explodierten Bombe, die am Montag in einer Metrostation entdeckt wurde, hieß es am Donnerstag in Sicherheitskreisen. Mehrere Personen wurden festgenommen. Einem Bericht der Agentur Interfax zufolge handelt es sich um mutmaßliche Komplizen des Attentäters. Ein Einwohner sagte, er habe gesehen, wie die Polizei vier junge Männer mitgenommen habe, die in seiner Nachbarswohnung im achten...

Artikel-Länge: 1794 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe