Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
01.04.2017 / Ausland / Seite 6

Kurden im Hungerstreik

HDP-Vorsitzender Demirtas schließt sich Protest gegen Haftbedingungen an. Einschüchterung gegen Oppositionelle vor Verfassungsreferendum

Nick Brauns

Der seit dem 4. November 2016 in Untersuchungshaft sitzende Kovorsitzende der linken und prokurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP), Selahattin Demirtas, verweigert seit Freitag die Nahrungsaufnahme. »Weil die Leitung des Gefängnisses von Edirne sich einem Dialog komplett verschließt, die unrechtmäßige und menschenunwürdige Behandlung der Gefangenen weiter anhält und gegenüber den seit Tagen andauernden Hungerstreiks aus den anderen Gefängnissen keinerlei positive Schritte signalisiert werden, treten wir ab Freitag in den Hungerstreik«, begründete Demirtas in einer schriftlichen Botschaft an die HDP-Zentrale seine Entscheidung.

Auch der ebenfalls in Edirne inhaftierte HDP-Abgeordnete Abdullah Zeydan sowie die im Gefängnis von Istanbul-Silivri inhaftierten Abgeordneten Meral Danis Bestas, Ayhan Bilgen und Nihat Akdogan und die Vorsitzende der kurdischen Demokratischen Partei der Regionen (DBP), Sebahat Tuncel, schlossen sich dem Hungerstreik an. W...

Artikel-Länge: 4521 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €