1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.03.2017 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Länger arbeiten

Auf Delegiertenversammlung stimmte der Schweizer Gewerkschaftsbund über die Rentenreform 2020 ab. Das Eintrittsalter der Frauen soll steigen

Florian Sieber

Kaum ein Thema treibt die Schweiz momentan derart um wie die geplanten Änderungen bei der Altersversorgung. Der Schweizer Gewerkschaftsbund (SGB) entschied am Freitag auf seiner Delegiertenversammlung, für eine Annahme der Reform zu kämpfen. Doris Bianchi, Dossierverantwortliche für Alterspolitik beim SGB resümierte vor den Delegierten: »Mit der Rentenreform 2020 liegt endlich ein Vorschlag auf dem Tisch mit höheren AHV-Renten. Mit der Ja-Parole zu dieser Abstimmung wird die AHV gestärkt!« Noch vor einigen Monaten hatte Bianchi sich gegensätzlich geäußert. Damals hatte sie das Vorhaben kritisiert, da die vorgesehene Erhöhung des Renteneintrittsalters der Frauen von 64 auf 65 Jahre und somit auf das der Männer mehr Menschen in die Sozialhilfe treiben würde. Profitieren würden vor allem private Versicherer.

Grund für den Haltungswechsel der Gewerkschaften sind monatlich 70 Franken (rund 65 Euro) mehr, die Rentner aus der Alters- und Hinterlassenenversicherun...

Artikel-Länge: 4775 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €