Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.03.2017 / Geschichte / Seite 15

Folgenschwerer Kompromiss

Vor 70 Jahren stimmten die italienischen Kommunisten der Aufnahme des mit Mussolini geschlossenen Konkordats in die Verfassung der neuen Republik zu

Gerhard Feldbauer

Die Debatte über die Ausarbeitung der Verfassung der Italienischen Republik fand im Vorfeld des Kalten Krieges statt, den US-Präsident Harry Truman mit seiner berüchtigten Doktrin der »Eindämmung des Kommunismus« (»Containment«) am 12. März 1947 einläutete. Der starke rechte Flügel der Democrazia Christiana (DC) hatte sich wie auch die Liberalen von dem während des antifaschistischen Befreiungskrieges gegen Hitlerdeutschland verkündeten Ziel, eine antifaschistisch-demokratische Nachkriegsordnung zu errichten, losgesagt. Ihr führender Repräsentant, Premier Alcide De Gasperi, beugte sich dem von der katholischen Kirche und Washington vorgegebenen Kurs und schaute im Dezember 1946 tatenlos der Wiedergründung der faschistischen Partei Benito Mussolinis in Gestalt des Movimento Sociale Italiano (MSI) zu. Das MSI erkor den früheren Staatssekretär des »Duce«, Giorgio Almirante, der noch kurz vor Kriegsschluss einen Genickschussbefehl gegen Partisanen erlassen ha...

Artikel-Länge: 7502 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €