Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
20.03.2017 / Ausland / Seite 6

Klima des Verfalls

In Simbabwe ist der Glaube an Aufschwung gering. Die Regierung lässt Bondnoten drucken, die Opposition plant Regime-Change

Christian Selz, Kapstadt

Simbabwes Wirtschaft liegt am Boden – seit Jahren. Auch die aktuellen Nachrichten aus dem Land im südlichen Afrika verheißen nicht gerade Hoffnung. So warten die Staatsangestellten inzwischen seit Monaten darauf, dass die Regierung den Auszahlungstag ihrer Gehälter bekanntgibt. Die Daten für März veröffentlichte die staatliche Tageszeitung The Herald am Samstag. Während Militärangehörige demnach bereits am Freitag ihren Sold erhielten, ist der Gesundheitssektor erst am Dienstag an der Reihe. Rentner müssen gar bis zum 7. April auf ihr Geld warten. »Wie wir bereits angekündigt haben, versuchen wir alles, um sicherzustellen, dass jeder in dem jeweiligen Arbeitsmonat bezahlt wird«, erklärte Arbeits- und Sozialministerin Prisca Mupfumira dennoch. Immerhin gestand sie »Herausforderungen bei der Liquidität« ein.

Diesen Schwierigkeiten – und dem Abfluss des seit 2009 als Landeswährung verwendeten US-Dollars – wollte die Regierung mit dem Druck von Bondnoten entge...

Artikel-Länge: 4421 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €