18.03.2017 / Inland / Seite 2

Halbwüchsiger Spitzel

Mecklenburg-Vorpommern: 15jähriger soll V-Mann der Polizei gewesen sein

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern soll verbotenerweise einen 15jährigen als V- Mann beschäftigt haben. Diesen Vorwurf erhob der Potsdamer Rechtsanwalt Peter-Michael Diestel am Freitag. Dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) sagte er nach Angaben des Senders, es handle sich um einen »an Widerlichkeit kaum zu überbietenden Skandal«.

Laut Diestel wurde sein inzwischen 29jähriger Mandant im Alter von 15 Jahren als V-Mann angeworben und fortan entsprechend entlohnt. Dies sei ohne die Einwilligung seiner Eltern geschehen. Nach NDR-Informationen berichtete der Jugendliche anfangs über Drogenkonsumenten aus seinem damaligen Wohnort, danach über Vorbereitungen auf die Proteste gegen den G-8-Gipfel in Heiligendamm und die Proteste im Juni ...

Artikel-Länge: 2300 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe