13.03.2017 / Feuilleton / Seite 11

Die Mutter hat man nun mal da sitzen

Ulla Lessmann

Manche haben Mütter, da kann man sich nur wundern, was dann trotzdem aus denen geworden ist. Da können die so alt sein, wie sie wollen, die Töchter meine ich, also die haben ihre Mutterproblematik am Hals, lebenslang. Ich hatte ja auch eine Mutter, aber die mochte ich ganz gerne und sie mich auch, und mir ist das richtig unangenehm, dass ich keine Mutterproblematik habe, weil man die nämlich jetzt hat, und man fühlt sich richtig ausgeschlossen.

Die von meiner Freundin, die hat ihr schon als junges Mädchen immer gesagt, aus dir wird nie was und du kriegst auch so starke Hüften wie ich, und so ist es dann auch gekommen, in dem Sinne, dass meine Freundin Sachbearbeiterin geworden ist, wogegen im Prinzip wenig zu sagen ist, aber wenn ihre Mutter ihr nicht immer gesagt hätte, dass aus ihr nichts wird, wäre sie vielleicht was Bess...

Artikel-Länge: 2597 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe