Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.03.2017 / Inland / Seite 2

Berlin buckelt vor Erdogan

Bundesregierung gegen Restriktionen für türkische Minister

Die Bundesregierung hat den Nazivergleich des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vom Mittwoch scharf kritisiert. »Eine Gleichsetzung der Politik des demokratischen Deutschland mit der des Nationalsozialismus weisen wir entschieden zurück«, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Solche Vergleiche seien ohnehin »immer absurd und deplaziert«, da sie eine Verharmlosung der »Menschheitsverbrechen« der Nazis darstellten. Ähnlich äußerten sich zahlreiche weitere deutsche Politiker.

Erdogan hatte den deutschen Behörden Nazimethoden vorgeworfen, nachdem an einigen Orten Wahlkampfauftritte türkischer Minister untersagt worden waren, hauptsächlich aufgrund von Sicherheitsbedenken (siehe jW vom Montag). Die...

Artikel-Länge: 2296 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €