5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.03.2017 / Ausland / Seite 7

Tansania will Entschädigung

Regierung in ehemaliger deutscher Kolonie stellt Reparationsforderung an Deutschland

Christian Selz, Kapstadt

Die Verbrechen liegen mehr als ein Jahrhundert zurück, trotzdem sind sie teilweise gut dokumentiert. Am 27. Februar 1906 beispielsweise erhängte die Kolonialverwaltung in Deutsch-Ostafrika, auf dem Gebiet des heutigen Tansania, die wichtigsten Chiefs des Volks der Wangoni. Der Vernichtungsfeldzug lief da schon ein knappes Jahr. Insgesamt wurden zwischen 1905 und 1907 beim Maji-Maji-Aufstand mindestens 75.000 Menschen ermordet, manche Quellen sprechen gar von bis zu 300.000 Todesopfern. Die Deutschen ließen Dörfer und Felder niederbrennen, unzählige Tansanier verhungerten. Eine Entschuldigung für die Greueltaten steht bis heute aus. Die tansanische Regierung fordert nun Reparationszahlungen.

Bereits am 8. Februar gab Verteidigungsminister Hussein Mwinyi bekannt, dass er das Außenministerium gebeten habe, Verhandlungen mit der deutschen Bundesregierung aufzunehmen. Die Initiative geht auf eine Debatte im Parlament zurück. »Wenn andere Länder für Kriegsve...

Artikel-Länge: 4100 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €