Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 6. Juli 2022, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.03.2017 / Ausland / Seite 7

Positive Signale aus Genf

Kleine Fortschritte bei Syrien-Friedensverhandlungen. Flüchtlinge im bleiben Libanon skeptisch

Karin Leukefeld, Beirut

An der Rezeption eines alteingesessenen Hotels in Beirut sagt Hassan: »Sieht aus, als würde es in Syrien besser. Ich hoffe es jedenfalls, damit auch die vielen Menschen zurückkehren können.« Doch M. aus Hama, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, ist skeptisch: »Wohin sollen wir zurückkehren? Da ist nichts mehr.«

M. floh vor vier Jahren aus seiner Heimat nach Beirut und fand Anstellung in dem Hotel. Ein Jahr später folgte seine Frau mit zwei Kindern in die Einzimmerwohnung, die er anmieten konnte. Inzwischen ist die Familie auf fünf Köpfe angewachsen. »Der Libanon ist teuer, größer darf unsere Familie nicht werden«, lacht er.

Der junge Mann hat Glück gehabt. Die meisten der 1,2 Millionen syrischen Flüchtlinge, die der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge im Libanon registriert hat, fristen ihr Dasein in Lagern in der Bekaa-Ebene an der Grenze zu ihrer Heimat. Wenn sie Glück haben, finden sie Arbeit als Erntehelfer oder auf dem Bau. Doch ohn...

Artikel-Länge: 3366 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €