Gegründet 1947 Freitag, 18. September 2020, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
24.02.2017 / Inland / Seite 2

»Demokratie und Frieden sind keine Selbstläufer«

Rehabilitierung der Opfer des Paragraphen 175 StGB ist gerade in einer Zeit, in der rechte Strömungen Zulauf haben, wichtig. Gespräch mit Jörg Litwinschuh

Markus Bernhardt

Seit 2011 sind Sie geschäftsführender Vorstand der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld. Worin besteht deren Aufgabe?

Unsere Aufgabe ist es, mit Hilfe unterschiedlichster Projekte eine Mittlerfunktion zwischen der Minderheits- und Mehrheitsgesellschaft einzunehmen. Das heißt konkret, Bürgerinnen und Bürger über die vielfältigen Lebensweisen von Menschen zu informieren, die eine lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle oder queere Identität besitzen, die sich nicht eindeutig als Frau oder als Mann identifizieren, die nicht die Privilegien der meist heterosexuellen weißen Männer genießen können, die Geflüchtete sind, die diskriminiert, beleidigt, bedroht und angegriffen werden, die sich wegen ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität in der Familie oder im Berufsleben verstecken müssen. Die Liste ließe sich verlängern. Sichtbar machen heißt für uns zugleich Selbstbewusstsein stärken helfen, nicht nur Opfergeschichten zu schreiben.

...

Artikel-Länge: 4096 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Jetzt 3 Monate die junge Welt kennenlernen – für 62 € im Protest-Abo.