22.02.2017 / Ausland / Seite 2

»Grünes Licht« für Mord

Israelischer Soldat muss nach gezielter Tötung nur 1,5 Jahre in Haft

Der israelische Soldat Elor Asaria muss wegen Totschlags an einem Palästinenser für eineinhalb Jahre ins Gefängnis. Ein Militärgericht in Tel Aviv verurteilte den 21jährigen am Dienstag zudem zu einem weiteren Jahr Haft auf Bewährung. Die Militärstaatsanwaltschaft hatte zwischen drei und fünf Jahre Gefängnis gefordert, Asarias Verteidigung hatte auf nicht schuldig plädiert. Die gesetzliche Höchststrafe liegt bei 20 Jahren. Neben der Haftstrafe soll der Dienstgrad des Unteroffiziers auf die niedrigste Stufe herabgesetzt werden. Asaria war bereits im Januar schuldig gesprochen worden.

Asaria, damals als Sanitätssoldat im Einsatz, hatte im März 2016 in Hebron im besetzten Westjord...

Artikel-Länge: 2146 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe