Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
11.02.2017 / Geschichte / Seite 15

Großbritanniens Niederlage

Vor 75 Jahren eroberte Japan die als »uneinnehmbare Militärfestung« geltende Hafenstadt Singapur und errichtete ein brutales Herrschaftssystem

Rainer Werning

»Entscheidend war, dass die Japaner die Briten mit ihrem plötzlichen Angriff völlig überraschten. Sie hatten Großbritannien nicht den Krieg erklärt und waren innerhalb nur einer Woche über Thailand und den Norden Malayas vorgestoßen. Als es ihnen gelang, zwei der wichtigsten britischen Kriegsschiffe in Singapur zu versenken, die ›Prince of Wales‹ und die ›Repulse‹, waren die britischen Truppen in Singapur völlig demoralisiert. Denn auf Unterstützung ihrer Luftwaffe konnten sie nicht bauen«, schrieb der renommierte Historiker Cheah Boon Kheng.

Die Stadt Singapur liegt an der Südspitze der malaiischen Halbinsel. Sie galt bis zum Zweiten Weltkrieg als »Gibraltar des Ostens« und »uneinnehmbare Militärfestung« der Kolonialmacht Großbritannien. Doch vermochten die Japaner Singapur bereits Mitte Februar 1942 im Handstreich einzunehmen. Die Briten hatten die Stadt vor allem gegen Angriffe vom Meer befestigt. Doch als die Franzosen Indochina (heute: Laos, Kambodsch...

Artikel-Länge: 7470 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €