Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
11.02.2017 / Inland / Seite 4

Polizei stürmt Phantasiestaaten

Nicht zuletzt wegen Waffengewalt gegen Beamte gehen Ermittler verstärkt gegen »Reichsbürger« vor. Diese haben offenbar dennoch Freunde im Apparat

Sebastian Lipp

Polizei und Justiz gehen verstärkt gegen Anhänger der »Reichsbürger«-Bewegung vor. Razzien am Mittwoch in Brandenburg sowie bereits am Dienstag in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz führten den Leugnern der Bundesrepublik die Existenz des echten Staates vor Augen. In Brandenburg soll ein Reichsbürger mit Waffen gehandelt haben. Die Durchsuchungen am Dienstag förderten Schusswaffen bei Anhängern eines »Bundesstaates Bayern« zutage. In Niedersachsen und Bayern ermittelt die Polizei derweil in den eigenen Reihen wegen des Verdachts, dass Kollegen der Reichsbürgerszene nahestehen. Erst Ende Januar war eine bundesweit vernetzte Gruppe Reichsbürger um den antisemitischen »Druiden« Burghard Bangert hochgenommen worden, die Anschläge auf Juden, Asylsuchende und Polizisten geplant haben soll.

Am Mittwoch gingen Ermittler im brandenburgischen Cottbus mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos (SEK) gegen den 55jährigen Betreiber eines Militaria-Shops v...

Artikel-Länge: 5214 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €