Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
08.02.2017 / Feuilleton / Seite 11

Das Offensichtliche

Stadt, Sport, Kriegsprogaganda: die neuen Filme von Asghar Farhadi und Ang Lee

Peer Schmitt

Einsturzgefahr! Eine benachbarte Großbaustelle hat das Fundament des Wohnhauses einer Mittelschichtsfamilie in Teheran untergraben. Sie muss sich kurzfristig eine neue Bleibe suchen. Auch in Teheran keine leichte Aufgabe. Und auch in Teheran ist »die Wohnung« offensichtlich alles andere als »unverletzlich«. Geht es deutlicher?

Ähnlich wie schon in seinen vorhergehenden Filmen »Alles über Elly« (2009), »Nader und Simin – eine Trennung« (2011)« und »Le passé« (2013) geht es auch in »The Salesman«, dem neuen Film des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi, um die Schnittstellen von Privatem, Intimem und Juridischem, öffentlich Moralischem. Ein Modellversuch, der sich einen konkreten Übergriff auf »das Paar« und seinen Status, seine Wohn-, Besitz- und Rechtsverhältnisse zum Anlass nimmt.

Das modellhafte Mittelschichtspaar spielt zufällig in einer Laienaufführung von Arthur Millers »Tod eines Handlungsreisenden« mit (Originaltitel: »Death of a Salesman«), nicht nu...

Artikel-Länge: 5464 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €