Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
08.02.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Liberaler Populismus

Mit seinem Einwanderungsstopp hat Donald Trump das Silicon Valley gegen sich aufgebracht. Doch die Linke muss sich hüten, den Hightechmilliardären auf den Leim zu gehen

Thomas Wagner

Das Silicon Valley probt den Aufstand. Mit seinem Einwanderungsverbot für Menschen aus sieben muslimischen Ländern, das nach wenigen Tagen von einem Bundesrichter für ungültig erklärt wurde, hat US-Präsident Donald Trump in der vergangenen Woche einen wahren Proteststurm ausgelöst. Über gute Beziehungen zur Digitalbranche verfügte er nie. Demonstrativ unterstützt wurde er im Wahlkampf nur von einem aus dem Kreis der Internetmilliardäre: dem libertären Risikokapitalgeber Peter Thiel, einem der Gründer des Onlinebezahldienstes Paypal. Dennoch hatte es einen Augenblick lang so ausgesehen, als ob man aufeinander zugehen würde. Im Dezember trafen sich führende Vertreter von Amazon, Apple, Microsoft, Alphabet/Google und Facebook mit dem designierten Präsidenten in New York.

Die Grundlage für die Annäherung war Trumps Absichtserklärung, den Steuersatz für im Ausland erwirtschaftete und in die USA zurückgebrachte Gewinne deutlich zu senken. Da die Hightechbran...

Artikel-Länge: 9428 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €