04.02.2017 / Geschichte / Seite 15

Dumm gelaufen

Vor dreißig Jahren platzte mit dem Rücktritt Joseph Fischers als Umweltminister in Hessen die erste »rot-grüne« Koalition Deutschlands

Georg Fülberth

Bis zum Anfang der achtziger Jahre war Hessen so etwas wie das deutsche Schweden. Es wurde – wie sonst nur Bremen – durchgehend von der SPD regiert, und zwar von einer relativ linken. Unter der Parole »Hessen vorn« sind in den 1950er Jahren die Gebühren für weiterführende Schulen abgeschafft worden. Basis der SPD-Herrschaft war eine ziemlich gut organisierte Industriearbeiterschaft insbesondere im Rhein-Main-Gebiet und in Kassel und Umgebung sowie eine im Laufe der Jahrzehnte sich herausbildende sozialdemokratische Staatsklasse (von der oppositionellen CDU als Produkt von »Parteibuchwirtschaft« angeprangert).

In der zweiten Hälfte der siebziger Jahre geriet diese Hegemonie ins Wanken. In der größten Stadt des Landes, Frankfurt am Main, nahm – trotz der weiter florierenden Farbwerke Hoechst – die Fertigungsindustrie ab, während der Bankensektor expandierte und der Flughafen zum dynamischsten Jobmotor wurde. Das führte zu einer Umschichtung in der Wählerscha...

Artikel-Länge: 8227 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe