30.01.2017 / Abgeschrieben / Seite 8

Über »sozial-ökologischen Umbau«

Am Wochenende hielt die Linksfraktion im Deutschen Bundestag unter dem Titel »Genug für alle« eine Konferenz zum sozial-ökologischen Umbau ab. Etwa 300 Menschen diskutierten nach ihren Angaben in der »Zeche Zollverein« in Essen. Der Bundestagsabgeordnete Niema Movassat begrüßte die Teilnehmer mit folgenden Worten:

(…) Bis zu 600.000 Menschen arbeiteten in den Hochzeiten in Zechen des Ruhrgebiets. Der Kohlebergbau war über Jahrzehnte Arbeitgeber für Millionen Menschen und Ernährer von Familien. Die Zechen waren auch Ausgangspunkt der Arbeiterbewegung. (…) Die Zeche Zollverein symbolisiert jedoch auch Negatives. Eine unglaubliche Dreckschleuder. Arbeitsbedingungen, die Leib und Leben der Minenarbeiter gefährdeten. (…)

Die Fragen: »Wie weiter? Wie werden wir in Zukunft leben; wie werden wir arbeiten?« – stellen sich in dieser, meiner Heimatregion mit besonderer Dringlichkeit. (…) Dennoch ist es schwieriger geworden, diese wichtigen Diskussionen zu führe...

Artikel-Länge: 3982 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe