Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
24.01.2017 / Feuilleton / Seite 11

Nicht wirklich high

Zuviel geraucht. Rainer Schmidts neuer Kifferroman ist eine spannungsarme Collage von Stereotypen

Mona Grosche

Der Plot klingt eigentlich ganz gut: Im Jahr 2018 stehen in Deutschland alle Zeichen auf Legalisierung von Cannabis. Pharmakonzerne und Wirtschaftsverbände versprechen sich von der Freigabe enorme Gewinne. Die Konzerne lechzen nach einem neuen Markt, Krankenkassen wollen Kosten sparen, und die Bauern planen schon einmal den Anbau im großen Stil. Sogar die Kirchen sprechen von einer »Gabe Gottes«, während sich Parteien und Gewerkschaften für Arbeitsplätze in Grasplantagen sowie weiterverarbeitenden Betrieben stark machen. Also wartet die Kanzlerin nur darauf, dass sie die Legalisierung wohlinszeniert in die Tat umsetzen kann. Nur der »Dude«, der mit dem »Strongdude« den besten Stoff Norddeutschlands an die Kifferwelt lieferte, verspürt keine Vorfreude. Als einziger scheint er bei dem Trubel leer auszugehen. Der einstige Großproduzent sitzt im Knast. Doch angesic...

Artikel-Länge: 2709 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €