Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
24.01.2017 / Ausland / Seite 6

»Lenín Presidente«

Am 19. Februar wählt Ecuador den Nachfolger von Staatschef Rafael Correa

André Scheer

In knapp einem Monat entscheidet Ecuador über den Nachfolger des linken Staatschefs Rafael Correa, der das südamerikanische Land zehn Jahre regiert hat und nicht erneut kandidieren kann. Zwar hatte das Parlament im Dezember 2015 eine Verfassungsreform beschlossen und damit die bisherige Amtszeitbeschränkung aufgehoben – doch die Änderung tritt erst im kommenden Mai in Kraft und gilt damit weder für Correa noch für die 2013 gewählten Abgeordneten, deren Sitze ebenfalls am 19. Februar neu vergeben werden.

Nachfolger Correas soll Lenín Moreno werden. Der 63jährige, der seit einem Raubüberfall 1998 auf den Rollstuhl angewiesen ist, war von 2007 bis 2013 Vizepräsident und machte sich in dieser Zeit einen Namen als Verfechter der Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen in das öffentliche Leben. Er gründete die »Solidaritätsmission Manuela Espejo«, in deren Rahmen Spezialisten in alle Landesteile entsandt wurden, um zu erfassen, wie viele Menschen mit Behinde...

Artikel-Länge: 4023 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €