Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
18.01.2017 / Antifa / Seite 15

Naziparolen im »Bürgerbüro«

Strategisch günstige Lage: Im westsächsischen Plauen hat die rechte Kaderpartei »Der III. Weg« ein »nationales Zentrum« eröffnet

Marek Yanowski

Eine vierspurige Ausfallstraße, Leerstand, soweit das Auge reicht, das Rotlichtviertel in Sichtweite: Die Pausaer Straße scheint exemplarisch für den Verfall der Gegend zu stehen. Doch Haselbrunn, ein Altbaustadtteil im Plauener Norden, gilt nicht nur als sozial benachteiligt: Nach Berichten antifaschistischer Gruppen ist das Viertel seit Jahren ein Mittelpunkt rechter Aktivitäten. Wo sich schon seit Jahren eine rechte Kneipenkultur etablieren konnte, hat sich mit dem Zuzug mehrerer Kader der Partei »Der III. Weg« die Situation deutlich verschärft. Nun verkündeten lokale Neonazis die Eröffnung eines »Parteibüros« in einem Ladengeschäft an der Pausaer Straße.

»Spätestens seit dem Jahr 2015 beobachten wir hier einen spürbaren Anstieg rechter Übergriffe und Propagandaaktivitäten«, berichtet Susann Fischer, Pressesprecherin der Antifaschistischen Gruppen des Vogtlandes (AGV). Vor wenigen Wochen hatten die AGV zu einer Demonstration aufgerufen, um auf die Gefah...

Artikel-Länge: 5643 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €