Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.01.2017 / Ansichten / Seite 8

Realitätsschub

Arnold Schölzel

Donald Trump hält die NATO für wichtig, aber für überbezahlt. Die EU ist ihm ein deutsches Instrument zur Beherrschung Westeuropas. Beides ist rational, beides enthält eine Kampfansage. Die europäischen Mitglieder der Militärallianz sollen mehr zahlen, vor allem aber die Konfrontation mit Russland reduzieren – was wiederum Spareffekte haben könnte. Die Bundesrepublik soll ebenfalls mehr in die Kriegskasse geben, ihre neue Führungsrolle in der EU, die durch den Brexit einen Schub erhielt, wird anders als bisher kontrolliert.

Ob der designierte US-Präsident tatsächlich die »Nachkriegsordnung in Frage« stellt, wie die Süddeutsche Zeitung am Dienstag titelte, ob es ihm um ein »Zurück zur klassischen Großmachtpolitik« geht, wie Gabriela Simon im Webportal Telepolis am Montag schrieb, ist offen....

Artikel-Länge: 2501 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €