12.01.2017 / Ausland / Seite 2

Todesurteil für Hassverbrechen

USA: Rassistischer Mörder Dylann Roof zur Höchststrafe verurteilt

Jürgen Heiser

Der rassistisch motivierte Attentäter Dylann Roof »verdient den Tod für seine hasserfüllten Morde an neun schwarzen Teilnehmern einer Bibelstunde«, erklärte die Jury am Dienstag vor einem US-Bundesgericht in Charleston (South Carolina). Nach knapp dreistündiger Beratung waren die neun weißen und drei schwarzen Geschworenen in den Gerichtssaal zurückgekehrt und hatten einstimmig das Todesurteil für den 22jährigen Roof verkündet.

Dieselbe Jury hatte Roof bereits im Dezember des Vorwurf schuldig gesprochen, ein auf Mord ausgerichtetes Hassverbrechen begangen zu haben, als er im Juni 2015 die Gläubigen in der traditionsreichen afroamerikanischen Kirche »Emanuel African Methodist Episcopa...

Artikel-Länge: 2164 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe