Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.01.2017 / Ansichten / Seite 8

Gefährliches Nichtstun

2016 mit neuem Temperaturrekord

Wolfgang Pomrehn

Nun ist es sozusagen amtlich. 2016 war das bisher wärmste Jahr seit Beginn der globalen Temperaturaufzeichnungen, und zwar mit erheblichem Abstand. Um zwei Zehntel Grad Celsius war es im globalen Mittel 2016 wärmer als ein Jahr zuvor – und das, obwohl 2015 seinerseits bereits ein Rekordjahr gewesen war. Mit anderen Worten: Die globale Erwärmung hat in den letzten beiden Jahren einen gewaltigen Sprung gemacht. Geht es in diesem Tempo weiter, könnte schon Ende des nächsten Jahrzehnts jene Schwelle von 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau erreicht sein, die nach Ansicht vieler Entwicklungsländer nicht überschritten werden darf. Jenseits davon, so ihre von vielen Wissenschaftlern gestützte Argumentation, würden aufgrund des steigenden Meeresspiegels viele Inselstaaten und viele niedrig liegende Hafenstädte langfristig in ihrer Existenz bedroht. Schon jetzt steigen die Ozeane im globalen Mittel um 30 Zentimeter...

Artikel-Länge: 2891 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €