Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.01.2017 / Inland / Seite 4

Tribunal mit angedeutetem Kniefall

Andrej Holm und das MfS: Großer Andrang bei Diskussionsveranstaltung in Berlin

Alexander Ott

Irgendwann landeten die Diskutanten in einer Sackgasse: »So kommen wir nicht weiter«, sagte Ilko-Sascha Kowalczuk von der Stasi-Unterlagenbehörde am Freitag abend während der öffentlichen Gesprächsrunde mit dem neuem Bau-Staatssekretär des Berliner Senats, Andrej Holm (parteilos, für Die Linke). Etliche Besucher waren in das Kultur- und Bildungszentrum »Sebastian Haffner« in Berlin-Prenzlauer Berg gekommen – weit mehr, als die 250 Plätze große Aula fasst. Etwa hundert Gäste harrten zwei Stunden lang im Flur aus, der mit einem Lautsprecher beschallt wurde. Alle wollten hören, wie sich der in der Kritik stehende Holm schlägt. Ihre Meinungen zur Berufung des Staatssekretärs gingen dabei weit auseinander. Während etliche Besucher Holm beipflichteten, gaben andere sich unversöhnlich und sahen die Veranstaltung als eine Art Tribunal an.

Holm wird vorgeworfen, bei seiner Einstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität (HU) falsche Angab...

Artikel-Länge: 3497 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €