06.01.2017 / Ausland / Seite 6

Ein überraschender Erfolg

Etappensieg für Mumia Abu-Jamal: Richter ordnet Behandlung von Hepatitis-C-Infektion an

Jürgen Heiser

In den USA hat der politische Gefangene Mumia Abu-Jamal im juristischen Kampf um seine dringend notwendige medizinische Behandlung einen wichtigen Etappensieg errungen. Wie Rechtsanwalt Bret Grote vom »Abolitionist Law Center« in Pittsburgh am Dienstag abend mitteilte, hat Bundesbezirksrichter Robert Mariani im Klageverfahren Abu-Jamals gegen die Gefängnisbehörde von Pennsylvania eine einstweilige Verfügung erlassen. Dadurch werde die Behörde angewiesen, Abu-Jamal »innerhalb von 21 Tagen die unmittelbar wirkenden antiviralen Medikamente« gegen seine Hepatitis-C-Infektion verabreichen zu lassen, so Grote. Diese Medikamente weisen eine Heilungsrate von 95 Prozent aus, werden erkrankten Häftlingen bislang aber nur verabreicht, wenn sie sich in einem lebensbedrohlichen Zustand befinden. Grund sind die hohen Kosten der Therapie, die der Staat Pennsylvania nicht tragen will.

Bereits während der gerichtlichen Anhörung im Dezember 2015 hatte sich nach Angaben ...

Artikel-Länge: 4222 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe