Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.12.2016 / Ausland / Seite 7

Plötzlich Feuerpause

Mosambik: Regierung und Aufständische einigen sich auf vorläufigen Waffenstillstand

Christian Selz, Kapstadt

Angesichts des Ernstes der Lage wirkte die Erklärung, die Mosambiks Präsident Filipe Nyusi am Dienstag zum Waffenstillstand mit der kämpfenden Oppositionsgruppe Resistência Nacional Moçambicana (Renamo) abgab, geradezu grotesk. Eigentlich habe er dem Anführer der Aufständischen, Afonso Dhlakama, lediglich »frohe Ferientage« wünschen und mal hören wollen, »wie es so geht«, erklärte das Staatsoberhaupt am Dienstag auf einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Maputo. Das Telefonat mit dem Renamo-Chef habe sich dann aber zu einem längeren Gespräch über die Notwendigkeit von Frieden entwickelt, so Nyusi, der auch Vorsitzender der ehemals sozialistischen Regierungspartei Frente de Libertação de Moçambique (Frelimo) ist, die seit der Unabhängigkeit 1975 in Mosambik regiert.

Dhlakama, der der Pressekonferenz aus seiner Basis in den Gorongosa-Bergen telefonisch zugeschaltet war, hat die seit Dienstag geltende siebentägige Feuerpause bestätigt. »Ich möchte dem gesamt...

Artikel-Länge: 4195 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.