Gegründet 1947 Freitag, 13. Dezember 2019, Nr. 290
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
24.12.2016 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Gefüllter Truthahn

Ina Bösecke

Alle Jahre wieder … Es gibt einen Weihnachtsfilm, den man sich tatsächlich jedes Jahr wieder zur Weihnachtszeit anschauen kann: »Der kleine Lord« (Großbritannien 1980) von Jack Gold nach dem gleichnamigen Roman von Frances Hodgson. Man muss da natürlich auch ein paar Kitschmomente aushalten, aber sie sind zu verkraften. Im großen und ganzen haben wir es mit einer annehmbaren Geschichte zu tun, ausgezeichneten Schauspielern und einem Thema, das immer brennt: Arm gegen Reich. Hier kämpft zwar das US-amerikanische Kleinbürgertum gegen den englischen Adel, aber das US-amerikanische Kleinbürgertum macht das zum Teil sehr akzeptabel, so dass man es getrost in die Reihe »Kleine Kämpfe für die gute Sache« einreihen kann.

Film und Buch spielen im Jahr 1872. Der alte Earl of Dorincourt (Sir Alec Guinness) braucht einen Erben für seinen Besitz. Seine drei Söhne sind bereits verstorben, also soll sein siebenjähriger Enkel Cedric (Ricky Schroder) nun bei ihm im Sch...

Artikel-Länge: 3136 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €