21.12.2016 / Ansichten / Seite 8

Held des Tages: Wolodimir Parasjuk

Arnold Schölzel

Ermorde einen Russen, dann wirst du in Kiew »Held« genannt. Zumindest vom Abgeordneten der Obersten Rada, Wolodimir Parasjuk, und seinesgleichen. Er kennt sich als ehemaliger Kommandeur einer Prügel- und Totschlaghundertschaft auf dem »Euromaidan« im Winter 2013/2014 aus. Am Dienstag abend stellte er wenige Stunden nach dem Attentat auf den russischen Botschafter in der Türkei, Andrej Karlow, ein Bild vom Mörder in Volksrednerpose auf seine Facebook-Seite und schrieb dazu: »Wenn ein Mann um den Preis seines Lebens bereit ist, bis zum Äußersten zu gehen – für eine Idee, für eine Wah...

Artikel-Länge: 1857 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe