17.12.2016 / Thema / Seite 12

Kämpferischer Humanist

Der Publizist und Gewerkschafter Eckart Spoo ist kurz vor seinem 80. Geburtstag gestorben

Am Donnerstag verstarb der bekannte Publizist und Gewerkschafter Eckart Spoo. Den Agenturen, die vom Tod des unerbittlichen Kritikers der deutschen Mainstreammedien Kunde hatten, war die Nachricht bis Redak­tionsschluss kaum eine Zeile wert. Wir verlieren mit Eckart Spoo einen geschätzten Autor, einen solidarischen Weggefährten und aufrechten Streiter gegen Krieg und soziale Ungerechtigkeit. In Gedenken an ihn veröffentlichen wir den Nachruf der Redaktion der Zweiwochenschrift Ossietzky, deren Mitbegründer und langjähriger Chefredakteur er war, sowie den seines Freundes, des Schauspielers Rolf Becker. Zudem drucken wir Auszüge aus einem vor elf Jahren bei jW erschienenen Text sowie aus den Tagesberichten seines ­Jugoslawien-Besuchs im Mai 1999, als deutsche Soldaten zum dritten Mal in einem Jahrhundert das Balkanland überfallen hatten. (jW)

Der unbequeme Fragesteller

Der Journalist und Publizist Eckart Spoo ist am Donnerstag, dem 15. Dezember, in Berlin ges...

Artikel-Länge: 19350 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe