Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.12.2016 / Inland / Seite 8

»So empfinde ich mich der urgrünen Seele näher«

Hessische Abgeordnete hat wegen Asylrecht Grünen-Fraktion verlassen. Nun droht ihr ein Parteiausschluss. Gespräch mit Mürvet Öztürk

Gitta Düperthal

Sie haben 2015 die hessische Landtagsfraktion Bündnis90/Die Grünen als deren ehemalige Sprecherin für Integration und Migration im Streit über die Flüchtlingspolitik verlassen. Der Grünen-Landesvorstand hat nun ein Schiedsverfahren wegen »parteischädigenden Verhaltens« gegen Sie eingeleitet, droht mit Ausschluss. Was wird Ihnen vorgeworfen?

Bis heute hat mich der Landesvorstand über den genauen Vorwurf gegen mich nicht persönlich informiert, auch nicht über »die Schwere des Falls«, weshalb er mich zusätzlich zum Parteiausschluss von allen Mitgliedsrechten ausschließen will. Ich musste aus der Presse erfahren, dass er mir gemeinsames Abstimmen mit anderen Fraktionen zur Last legt. Beispielsweise hatte ich für einen Antrag der Fraktion Die Linke gestimmt, die für die Schule als geschützten Raum eintritt, als es um die Abschiebung einer 16jährigen Schülerin aus Serbien direkt aus dem Unterricht ging. In anderen Fällen habe ich mit der SPD oder der »schwarz-gr...

Artikel-Länge: 4086 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €