16.12.2016 / Ausland / Seite 7

Eklat in Buenos Aires

Venezuela von Mercosur-Konferenz ausgeschlossen. Außenministerin verschafft sich Zugang zu Versammlungssaal

André Scheer

Der Konflikt zwischen Venezuela und den Gründungsmitgliedern des südamerikanischen Wirtschaftsbündnisses Mercosur eskaliert. Am Mittwoch verweigerten die Regierungen Argentiniens, Brasiliens, Paraguays und Uruguays der venezolanischen Außenministerin Delcy Rodríguez die Teilnahme an einem Gipfeltreffen der Organisation in Buenos Aires.

Rodríguez war in die argentinische Hauptstadt gereist, obwohl ihr nach Aussagen der Gastgeber mitgeteilt worden war, dass Venezuela nicht eingeladen sei. Begleitet von ihrem bolivianischen Amtskollegen David Choquehuanca verschaffte sie sich dennoch Zugang zum vorgesehenen Versammlungssaal, obwohl Sicherheitskräfte gewaltsam versuchten, die zierliche Frau daran zu hindern. Rodríguez hatte schon zuvor angekündigt, notfalls »durch das Fenster« zu klettern, wenn ihr die Türen verschlossen würden.

Die Außenminister blieben aber bei der Verweigerung des Dialogs und verlegten ihr Treffen kurzfristig an einen anderen Ort. Argentinie...

Artikel-Länge: 4045 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe