15.12.2016 / Medien / Seite 15

Wichtige Information über Kuba

Die deutsche Ausgabe der Granma Internacional erscheint demnächst im Verlag 8. Mai

Volker Hermsdorf

Die Tageszeitung Granma ist neben dem Fernsehen und zahlreichen Radiosendern die wichtigste aktuelle Informationsquelle der kubanischen Bevölkerung. Ihre erste Ausgabe erschien am 4. Oktober 1965, einen Tag nach Gründung der Kommunistischen Partei Kubas (Partido Comunista de Cuba, PCC). Deren Zentralkomitee hatte sich am Gründungstag im Theater Charles Chaplin, das heute den Namen Karl Marx trägt, vorgestellt und die Granma als sein offizielles Organ aus der Taufe gehoben.

»In der Geschichte unseres Landes beginnt jetzt eine völlig neue Epoche«, hatte der am 25. November 2016 verstorbene Revolutionsführer Fidel Castro auf der Veranstaltung angekündigt. So wie sich die von Castro geleitete »Bewegung des 26. Juli« und die Sozialistische Volkspartei, wie sich die KP Kubas seit 1944 genannt hatte, vereinigten, so wurden auch ihre Presseorgane Revolución und Hoy zusammengeführt. Seinen Namen erhielt das offizielle Organ des Zentralkomitees der PCC nach der Moto...

Artikel-Länge: 4297 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe