14.12.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Jugendmarketing

Die Personalwerber der deutschen Streitkräfte sind pausenlos im Einsatz

Peer Heinelt

Allein im letzten Quartal dieses Jahres präsentierten die euphemistisch »Karriereberater« genannten Soldaten bei rund 170 Berufs- und Ausbildungsmessen den »Arbeitgeber Bundeswehr«, traten an mehr als 60 Schulen und Hochschulen auf und besuchten fast 240 Mal die Jobcenter und Berufsinformationszentren der Arbeitsagentur. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor.

Für seine derzeit laufenden Rekrutierungskampagnen hat das Bundesverteidigungsministerium (BMVg) Profis aus der Werbebranche engagiert. 2015 erhielt die Düsseldorfer Agentur »Castenow Communications« eigenen Angaben zufolge den Auftrag, das Militär als »besonders sinnstiftenden und qualifizierenden Arbeitgeber (zu) positionieren«. Unter dem Motto »Mach, was wirklich zählt« gebe man des...

Artikel-Länge: 2579 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe