Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
10.12.2016 / Inland / Seite 4

Offene Münder

Kaum zu glauben: Das erste Landesbündnis mit Grünen und Linkspartei unter SPD-Führung steht. Bürgermeister Müller reist zunächst in den Vatikan

Alexander Ott

Mit geöffneten Mündern standen Michael Müller (SPD), Klaus Lederer (Die Linke) und Ramona Pop (Grüne) am Donnerstag vormittag vor den Pressefotografen. Interessiert, fast schon erstaunt blickten die »rot-rot-grünen« Verhandlungsführer in den soeben unterzeichneten Koalitionsvertrag. Doch für größeres Erstaunen sorgte wenig später das Wahlergebnis Müllers: 88 Stimmen hatte der Regierende Bürgermeister bekommen, dabei kommen die drei Fraktionen zusammen auf 92 Abgeordnete. Mindestens vier Abgeordnete aus dem eigenen Lager hatten also gegen Müller gestimmt oder sich enthalten.

Trotz dieses Schönheitsfehlers für Müller steht nun das erste Bündnis mit Grünen und Der Linken unter SPD-Führung. Doch der Bürgermeister will die Koalition nicht als Vorboten eines Richtungswechsels nach der Bundestagswahl sehen: Das sei nicht 1:1 auf den Bund übertragbar, da kämen Außen- und Sicherheitspolitik (sprich: die NATO-Frage) hinzu. Noch-Linke-Chef Lederer sagte hingegen, das...

Artikel-Länge: 3766 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €