Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
28.11.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Rückkehr der weißen Wut

In Belgiens Pflegesektor protestieren die Beschäftigten für bessere Arbeitsbedingungen. Regierung will Urlaubstage streichen

Gerrit Hoekman

Mark Selleslach von der christlichen, belgischen Gewerkschaft LBC-NVK freute sich: »Keine Fußmatte ist groß genug, um dieses Signal darunterzufegen.« Rund 20.000 Arbeiter aus den verschiedenen Pflegeberufen zogen am Donnerstag lautstark durch Brüssel. »Ein Schrei nach mehr Investitionen in der Pflege«, urteilte Solidair, die Wochenzeitung der marxistischen Partei PVDA, am Donnerstag auf ihrer Homepage. An der Kundgebung nahmen auch Vertreter anderer Berufe des sogenannten Non-Profit-Sektors teil, wie zum Beispiel die Angestellten der Kinderkrippen. Die Gewerkschaften haben bis Weihnachten bereits weitere Aktionen angekündigt.

Im wesentlichen geht es bei dem Protest um die Urlaubstage, die ältere Pfleger extra bekommen, im Volksmund etwas abschätzig »Rimpeldagen« (Faltentage) genannt. Das bedeutet: Ab dem 45. Lebensjahr haben Erwerbstätige in den Pflegeberufen Anspruch auf einen Urlaubstag extra pro Monat. Die Zahl erhöht sich mit 50 Jahren auf zwei und ab ...

Artikel-Länge: 4821 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €