Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
21.11.2016 / Inland / Seite 8

»Vielfach fehlt schlicht die Kenntnis pluraler Inhalte«

Lehre der Wirtschaftswissenschaften an deutschen Hochschulen meist im Mainstream verhaftet. Gespräch mit Christoph Gran

Ralf Wurzbacher

Die Wirtschaftswissenschaften an Deutschlands Hochschulen stehen im Ruf, einseitig den Modellen und Methoden der neoklassischen Theorie verhaftet zu sein. Die durch die Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie »EconPlus« liefert erstmals Erklärungen für das Phänomen. Warum ist der Mainstream so dominant?

Zunächst einmal geht es um die Art und Weise, wie sich Wissenschaft selbst reproduziert. Als Ökonom lerne ich nur eine bestimmte »Sprache«, diese ist stark in der neoklassischen Theorie verankert und mathematisch geprägt. In dieser Gedankenwelt bewegen sich Studierende, und wollen sie später als Wissenschaftler Erfolg haben, verlassen sie diese auch nicht. Diesen Teufelskreis gilt es zu durchbrechen.

Die Studie zeigt aber auch, dass es bei den Lehrenden eine recht hohe Bereitschaft gibt, plurale Inhalte zu vermitteln. Wieso machen S...

Artikel-Länge: 3733 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft