Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
21.11.2016 / Inland / Seite 4

Sanierungsprogramm für Verlag

Außerordentliche Vollversammlung der Fördergenossenschaft beschloss Maßnahmenpaket

Angesichts der momentanen ernsten Krise der Verlag 8. Mai GmbH, in der die Tageszeitung junge Welt (jW) sowie die Musik- und Kulturzeitschrift Melodie und Rhythmus (M&R) erscheinen, hatte die Linke Presse Verlags-, Förderungs- und Beteiligungsgenossenschaft junge Welt eG (LPG) am Sonnabend zu einer außerordentlichen Vollversammlung in die jW-Ladengalerie eingeladen. 104 Mitglieder der Genossenschaft und zwei Gäste nahmen daran teil. Sie berieten über ein Maßnahmenpaket zur Sanierung des Verlages und ein Aktionsprogramm.

Einleitend skizzierte LPG-Vorsitzender Simon Zeise die Bedingungen, unter denen jW zurzeit produziert wird. Er nannte u. a. die Tendenz nach rechts, der nur schwache linke Kräfte gegenüberstehen. Auch jW werde z. B. abbestellt, weil sie nicht »gegen Flüchtlinge« schreibe. jW sei zwar als einzige überregionale Tageszeitung stabil, stagniere aber in einigen Verkaufsbereichen. Da gleichzeitig die Kosten steigen, werde auch das laufende...

Artikel-Länge: 5204 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €