16.11.2016 / Abgeschrieben / Seite 8

Offener Brief aus San Marino an Thomas Müller

Am Freitag unterlag die Fußballnationalmannschaft der Republik San Marino zu Hause der deutschen mit 0:8. Anschließend kritisierte der deutsche Spieler Thomas Müller (Bayern München), der kein Tor erzielt hatte: »Mit professionellem Fußball hat das nichts zu tun.« Und: »Bei solchen Spielen und Verhältnissen auf solch schmierigem Platz ist man einer Gefahr ausgesetzt, die vielleicht nicht nötig ist.« Der Journalist und Sportfunktionär aus San Marino Alan Gasperoni antwortete Müller am Sonntag auf Facebook in einem offenen Brief:

Lieber Thomas Müller, natürlich hast Du recht! Spiele wie das vom Freitag braucht kein Mensch. Auch Du nicht! Lieber Thomas, es nutzt Dir ja wirklich nicht, kostenlos an einem spielfreien Bundesligawochenende nach San Marino zu kommen, wenn Du gleichzeitig mit Deiner Frau in Deiner Luxusvilla zusammensein könntest. Alternativ könntest Du ja auch ein paar tausend Euro einsacken, wenn Du an einem Sponsorenevent teilnehmen könntest.

Ich...

Artikel-Länge: 3244 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe