Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
16.11.2016 / Ausland / Seite 6

Aleppo unter Beschuss

Bewaffnete Gruppen feuern auf Westteil der syrischen Stadt

Karin Leukefeld, Damaskus

Während in Aleppo die Kämpfe anhalten, hat das russische Verteidigungsministerium am Sonntag erneut eine »humanitäre Waffenpause« in Aussicht gestellt. Allerdings forderte Moskau von den Vereinten Nationen, sich klar für die Lieferung von humanitärer Hilfe an die Zivilbevölkerung im Osten der Stadt sowie die Evakuierung von verletzten und kranken Menschen auszusprechen. Jeder Versuch von Fahrzeugen, mit Hilfsgütern die Korridore anzufahren, endete bisher damit, dass sie von Kämpfern beschossen würden. Außerdem seien die Zugangsstraßen mit Sprengsätzen vermint. Von seiten der bewaffneten Opposition wird das Gegenteil behauptet, die syrische Armee habe die humanitären Waffenpausen nicht respektiert.

Die Ende Oktober begonnene Offensive bewaffneter Gruppen in und um Aleppo hat erneut Hunderten Menschen das Leben gekostet. Die meisten starben in dem von der Regierung kontrollierten Westteil der Stadt durch Beschuss aus dem Osten und von außerhalb der Stadt. Se...

Artikel-Länge: 3631 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €