Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
12.11.2016 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Die Renaissance des Antiamerikanismus

Reinhard Lauterbach

Antiamerikanismus – das war einmal das zweitbeliebteste Totschlagargument der Republik, gleich nach »Geh doch nach drüben«. Und bis weit über den Zeitpunkt hinaus, an dem man in irgendein »Drüben« hätte abhauen können. Wer sich einen Spaß machen möchte, fände in den Kommentaren der deutschen Presse zum Ergebnis der US-Präsidentenwahl viel Anlass zu der Beobachtung solchen »Anti­amerikanismus«. Da griff Klaus-Dieter Frankenberger auf faz.net am Mittwoch morgen zum beliebten Mittel der Wählerbeschimpfung: Trumps »Populismus und (…) Wirtschaftsnationalismus kamen bei den sogenannten einfachen Leuten gut an, die sich von der politischen Elite nicht vertreten, von der wirtschaftlichen Elite ausgenommen und von der Kulturelite verachtet und verhöhnt fühlen«. Selbst etliche FAZ-Leser, die den Beitrag im Netz kommentierten, fragten, ob diese Gefühle nicht gewisse Grundlagen in der Erfahrungswelt hätten. Einen halben Tag später veröffentlichte derselbe Autor, Leit...

Artikel-Länge: 4128 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €