08.11.2016 / Inland / Seite 1

Unter das Existenzminimum gekürzt

Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher gestiegen

Claudia Wrobel

Von 404 Euro pro Monat zu überleben ist nicht leicht. Etlichen Hartz-IV-Beziehern steht nicht mal das zur Verfügung, weil das Jobcenter sie mit einer sogenannten Sanktion belegt hat. Im ersten Halbjahr 2016 wurde durchschnittlich 7.126 Personen die Leistung komplett gestrichen. Das berichtete Bild am Montag unter Berufung auf Angaben der Bundesagentur für Arbeit. Das entspreche einem Anstieg von 7,7 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015, in dem durchschnittlich 6.617 Personen pro Monat zu 100 Prozent sanktioniert wurden. Es habe insgesamt 45.267 Hartz-IV-Bezieher gegeben, die wegen wiederholter Verstöße gegen Auflagen oder Bestimmungen mit zwei oder mehr Sanktionen...

Artikel-Länge: 2103 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe