Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Dienstag, 21. Mai 2019, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
07.11.2016 / Ausland / Seite 7

Manning in Gefahr

US-Whistleblowerin versucht erneut, sich das Leben zu nehmen. Anwälte kritisieren Haftbedingungen

Jürgen Heiser

Die Whistleblowerin Chelsea Manning hat zum zweiten Mal versucht, sich im US-Militärgefängnis Fort Leavenworth das Leben zu nehmen. Wie die New York Times am Freitag berichtete, ereignete sich der Suizidversuch bereits am 4. Oktober, als gegen die wegen Enthüllungen von US-Kriegsverbrechen in Irak und Afghanistan zu 35 Jahren Gefängnis verurteilte ehemalige Angehörige der US-Armee eine Disziplinarstrafe vollstreckt wurde. Wegen ihres ersten Suizidversuchs vom 5. Juli hatte ein Disziplinarausschuss sie Ende September zu zwei Wochen Isolationshaft verurteilt. Anfang Oktober wurde sie dann ohne jede Vorankündigung in eine Isolierzelle verlegt.

Ihre neuerliche Verzweiflungstat offenbarte Manning vorige Woche gegenüber einer Vertrauten ihres Unterstützernetzwerks. Da sie im Moment vom Besuchs- und Briefverkehr ausgeschlossen ist, diktierte Manning telefonisch eine Erklärung, die an die New York Times weitergeleitet werden sollte. Das Blatt war das erste, das da...

Artikel-Länge: 4058 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €