75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. November 2021, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
31.10.2016 / Inland / Seite 5

Lückenhaftes Gesetz

Familienministerin Schwesig legt Entwurf zu Entgeltgleichheit vor. Nur große Firmen müssen handeln

Claudia Wrobel

Der Grundsatz »gleiches Geld für gleiche Arbeit« sollte eine Selbstverständlichkeit sein, gilt aber in der BRD nur sehr eingeschränkt. Dort wo Beschäftigte über einen Tarifvertrag einen kollektiven Schutz genießen, kommt er eher zum Tragen. Allerdings nimmt die Tarifbindung kontinuierlich ab und lag im vergangenen Jahr nur noch für 59 (West) beziehungsweise 49 Prozent (Ost) der Beschäftigten. Einen Schritt, die Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen herzustellen, ist Bundesfami­lienministerin Manuela Schwesig (SPD) am Freitag gegangen. Nach langem Zerren in der Koalition legte sie einen Entwurf für ein Gesetz zur Entgeltgleichheit vor, der nun in die Abstimmung zwischen den Ressorts gegeben wird.

Demnach sollen Beschäftigte in einem Betrieb mit mindestens 200 Beschäftigten einen Anspruch darauf haben, zu erfahren, wieviel Kollegen verdienen, die die gleiche oder eine vergleichbare Arbeit machen. Dieses Recht besteht, wenn mindestens sechs Personen i...

Artikel-Länge: 4354 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €