Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
27.10.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Brasilien: Kampf gegen Asbest

Konferenz nahe São Paulo fordert striktes Verbot der Verwendung der krebserregenden Mineralfaser

Norbert Suchanek, Rio de Janeiro

Verkehrte Welt: Seit 1993 ist Asbest in Deutschland verboten, in der EU seit 1999. Auch in zahlreichen anderen Ländern ist die Verwendung der Mineralfaser nicht erlaubt. Doch in Brasilien ist das krebserregende und tödliche Lungenkrankheiten auslösende Material weiterhin zugelassen. Es wird nicht nur abgebaut, sondern auch in zahlreichen Produkten wie Dachplatten und Wasserbehältern in großem Stil verwendet sowie exportiert. Ob Favela oder Mittelschichtsiedlung: Die meisten Häuser und Fabriken sind mit asbesthaltigen Faserplatten gedeckt, was genauso für viele der Indianerdörfer von Süd- bis Nordbrasilien gilt.

Anfang Oktober trafen sich rund 200 Experten, Aktivisten und Asbestopfer aus mehreren Ländern in Campinas bei São Paulo, um auch in Brasil...

Artikel-Länge: 2358 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft