Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
27.10.2016 / Ausland / Seite 6

»Eiserner Widerstand«

Venezuela: Präsident Maduro beruft Verteidigungsrat ein. Militär erklärt Loyalität zur Regierung

André Scheer

Venezuelas Regierung hat mit der Einberufung des Nationalen Verteidigungsrates auf die jüngsten Attacken der Opposition reagiert. Präsident Nicolás Maduro kündigte am Dienstag (Ortszeit) in einer von allen Fernsehsendern übertragenen Rede vor Tausenden Anhängern in Caracas an, dieses nach Artikel 323 der Verfassung oberste Beratungsgremium in Angelegenheiten der nationalen Verteidigung Venezuelas zu aktivieren. Es setzt sich aus den Repräsentanten aller öffentlichen Gewalten zusammen. Somit gehört auch Parlamentspräsident Henry Ramos Allup, einer der wichtigsten Widersacher der Regierung, dem Gremium an. Maduro forderte ihn ausdrücklich auf, an der für den gestrigen Mittwoch geplanten Sitzung teilzunehmen, um über den »parlamentarischen Putsch« der Nationalversammlung zu beraten.

Das vom Oppositionsbündnis MUD (Tisch der demokratischen Einheit) kontrollierte Parlament hatte am Sonntag beschlossen, unter anderem gegen die obersten Richter und die Direktoren...

Artikel-Länge: 4511 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €