Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
25.10.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Falsches Spiel in Alang

Vehemente Kritik an Zuständen auf Abwrackplätzen: Dänische Maersk Group will ­ausrangierte Containerschiffe ausgerechnet in Indien verschrotten

Thomas Berger

Derzeit befahren 605 Schiffe für die dänische Maersk Group (dänisch: Møller-Mærsk Gruppen) die Weltmeere. Nur wenige sind in den letzten Jahren ausgemustert worden. Das wird sich ändern. 25 bis 30 Jahre beträgt die durchschnittliche »Lebensdauer« der Containerriesen. Und ein nicht unwesentlicher Teil der Maersk-Flotte (die Rede ist von etwa 30 Schiffen) wird diese kritische Schwelle in den kommenden fünf Jahren erreicht haben. Für die Konzernspitze des globalen Branchenführers ein Grund, sich nach kostengünstigen Entsorgungsvarianten umzuschauen. Bisher wurde in China und der Türkei abgewrackt. Jetzt ist ein neuer Standort angesagt: Ausgerechnet in Indien.

Schätzungsweise 150 Millionen Dollar »günstiger« soll die Verlagerung nach Alang kommen – nach Beteuerungen der Reederei nicht zu Lasten von Mensch und Umwelt. In einer Verlautbarung des Konzerns, die dieser Tage auch über die indischen Medien verbreitet wurde, ist davon die Rede, dass das Abwracken in d...

Artikel-Länge: 5848 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!