jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
21.10.2016 / Inland / Seite 2

»Bewegen sich an der Grenze zum Paranoiden«

Sogenannte Reichsbürger glauben an die Kontinuität Hitlerdeutschlands. Dabei setzen sie zusehends auf Gewalt. Ein Gespräch mit Martina Renner

Ben Mendelson

Am Mittwoch hat in Bayern ein sogenannter Reichsbürger bei einer Razzia auf Polizisten geschossen. Ein Beamter wurde getötet. Gehört diese Bewegung nun zu den gewalttätigen rechten Gruppen?

Unter den »Reichsbürgern« gibt und gab es immer auch Gewalttäter, die gegen Journalisten, Polizisten oder Gerichtsvollzieher vorgehen. Natürlich setzt nicht jeder, der der bizarren Vorstellung folgt, das Deutsche Reich existiere noch, diese auch in gewalttätige Handlungen um. Viele haben allerdings – in der Regel legal – Waffen zu Hause. Einige meinen aus ihrer rassistischen Überzeugung heraus, dass sie in diesem Land ein Selbstverteidigungsrecht herbeihalluzinieren könnten.

In der Vergangenheit haben sogenannte Reichsbürger Polizisten über den Haufen gefahren, weil sie Verkehrskontrollen für illegitim halten. Einer von ihnen hat 2012 einen Gerichtsvollzieher auf seinem Grundstück mit Kabelbindern gefesselt. Wir erleben insgesamt eine stärkere Enthemmung im Bereich der r...

Artikel-Länge: 4207 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €